Aktuelle Projekte und Aktivitäten

mehr...

Initiative zur Verbesserung der Versorgungsqualität von Patienten mit Akromegalie

Initiative Akromegalie Akromegalie – jeder fünfte Patient ist nicht kontrolliert.

"... Akromegalie ist eine seltene Erkrankung. Ursache ist fast immer ein Wachstumshormon (GH)-produzierendes Hypophysenadenom. Die Folgen des Wachstumshormonexzesses führen zu erhöhter Morbidität und Mortalität.
Eine erfolgreiche Therapie lindert die Folgen der Erkrankung und normalisiert die Lebenserwartung. Derzeit gibt es für Deutschland nur wenige Daten über die langfristigen Therapieergebnisse und Folgen der Erkrankung in der täglichen klinischen Versorgung.

Eine Auswertung von Langzeitdaten von 1344 Patienten des Deutschen Akromegalie Registers gibt erste Hinweise auf die therapeutischen Erfolge bei Patienten mit Akromegalie in Deutschland (Schöfl et al. Eur J Endocrinol 2013) ..."

     >>> siehe Flyer dieser Initiative

mehr...

Initiative Akromegalie, Awareness-Kampagne
"Akromegalie - Frühdiagnose erhöht die Heilungschancen"

Awareness-Kampagne Machen Sie mit und
fragen Sie Ihren Arzt!

"... Haben Sie eine Zunahme der Ring- und Schuhgröße bemerkt, leiden Sie unter vermehrtem Schwitzen, häufigen Kopfschmerzen, Gelenk- und Knochenschmerzen, Einschlafen der Finger, Schnarchen oder weichen die Zähne auseinander?
Insbesondere wenn mehrere dieser Beschwerden vorliegen, leiden Sie vielleicht an einer Akromegalie. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Die Bestimmung eines einfachen Blutwertes (IGF-1) schafft Klarheit. Erhöhte Werte sollten bei einem Facharzt für Hormon- und Stoffwechselerkrankungen (Endokrinologe) weiter abgeklärt werden...

...Wachstumshormon reguliert eine Vielzahl von Prozessen in unserem Körper. Äußerlich ist die Erkrankung vor allem durch eine auffällige Vergrößerung von Händen, Füßen, Nase und Kinn sowie einer Vorwölbung der Stirn gekennzeichnet. Aber auch innere Organe wie das Herz oder der Stoffwechsel sind von der Krankheit betroffen. Die Veränderungen und Beschwerden sind vielfältig. Sie beeinträchtigen die Lebensqualität und erhöhen die Sterblichkeit ...."

     >>> siehe Flyer dieser Initiative

mehr...